Horns-Drehorgelmusik


Direkt zum Seiteninhalt

Was ist los?

Man muss einfach reden,
aber kompliziert denken -
nicht umgekehrt!
Liebe Drehorgel - Kolleginnen,
Liebe Drehorgel - Kollegen,
Liebe Freunde der Drehorgel - Musik,
Was ist los in der Drehorgelszene?
Es kriselt! Aber warum? Ist es Neid? Gibt es zu viele oder zu wenige Treffen?Wo kann ich mich melden? Warum gibt es mehrere Vereine? Braucht es überhaupt mehrere Vereine? Will man sich damit eine goldene Nase verdienen? Warum werde ich nicht eingeladen, wie es mir versprochen wurde, obwohl ich Mitglied bin? Muss ich Mitglied in einem Verein sein, damit ich an einem Treffen teilnehmen kann? Warum bekomme ich keine anständige Antwort auf meine Fragen und werde angeschnautzt? Was darf oder muss auf einer Home Page veröffentlicht werden? Habe ich mehr Chancen, wenn ich das "Drehorgel - Blättli" aboniere? Darf ich keine eigene Meinung haben und diese aussprechen?
Alles Fragen die in den letzten Monaten an mich herangetragen wurden. Ich weiss es nicht, aber eine weiss ich bestimmt:
Jedes Hobby kostet Geld! Geht es uns zu gut? Haben wir keine anderen Sorgen? Was kann man machen? Zum "Drehorgel - Blättli" kann ich wie folgt Stellung nehmen: Das Blättli wurde 2003 von mir übernommen, mit derklaren Aussage, keine Berichte von Treffen, weil doch immer das gleiche geschrieben wird! (Siehe ander Journals) So wurde das Blättli ein kleines Infoblatt mit Inseraten, Terminliste und Börse, welches seit dieser Zeit immer noch einen Abo - Preis von Fr. 20.-- hat. Wenn Drehorgel - Spielerinnen oder Spieler gesucht werden, gebe ich gerne mal eine Adresse weiter. Ist es nicht so, dass wir als Drehorgel - Spielerinnen und Spieler einem wunderbaren Hobby nachgehen können und viele Menschen mit unserer Musik glücklich machen dürfen. Hat hier Neid und Streit Platz? Ich denke nicht! Wir sollten uns vor Augen führen, wie gut es uns geht. Es ist ein Privileg Leute, welche die sogar ihre Ferien so planen, dass sie an einem Treffen oder Gottesdienst, teilnehmen können. (Besucher in Davos aus Deutschland z.B. Hamburg)
Ich bin mir bewusst, dass meine Aussagen und mein Schreiben einigen Personen sauer aufstossen und nicht in den Kram passen werden, hoffe aber, dass man sich vielleicht wieder auf das Wesentlich, nämlich die Drehorgel - Musik und die Freude am Spielen konzentriert.
In diesem Sinne wünsche ich allen Leserinnen und Lesern eine schöne, regenfreie Drehorgel - Saison 2018

Reinhard Horn "de Holländer"




Home | Drehorgel - Duo | Kontakt | Unsere Orgeln | Aktuell | Termine 2019 | Termine 2020 | Fotos 2018 | Fotos 2017 | Fotos 2016 | Fotos 2015 | Berichte 2018- | Berichte 2016-17 | Berichte 2012-16 | Was ist los? | Video | Klein Anzeigen | Links | Impressum | Sitemap


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü